search.ch

Wetterprognose für die Schweiz

Stand 21.11. 10:40

Allgemeine Lage

Die Schweiz befindet sich im Einflussbereich eines Höhentiefs mit Zentrum westlich der Britischen Inseln. Eingelagert in die mässige südliche bis südwestliche Höhenströmung liegt eine wenig aktive Störung über der Westschweiz. Im Tagesverlauf werden auch die östlichen Landesteilen und die Alpensüdseite von zunehmend feuchterer Luft erfasst. Am Donnerstag wird aus Südwesten vorübergehend trockenere Luft zum Alpenraum geführt.

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

  • HeuteBewölkt

  • DoBewölkt, einige Regen- oder Schneeschauer

  • FrWechselnd bewölkt

  • SaStark bewölkt, schwacher Regen

  • SoStark bewölkt, schwacher Regen

  • MoStark bewölkt, schwacher Regen

Heute Mittwoch über dem Mittelland ausgedehnte Hochnebelfelder, Obergrenze um 1000 Meter. Grösstenteils Auflösung bis am Nachmittag. Darüber und in den übrigen Regionen anfangs recht sonnig, im Laufe des Vormittag aus Südwesten jedoch zunehmend dichte Wolkenfelder.

Am Nachmittag in der Nordwestschweiz, im Laufe des Abends den Voralpen und Alpen entlang lokal wenig Niederschlag möglich. Temperatur am Nachmittag um 3, in den Alpentälern bis 7 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um 2 Grad. In den Bergen schwacher bis mässiger Süd- bis Südwestwind. Im Flachland schwachwindig.

Morgen Donnerstag besonders in der ersten Tageshälfte in den zentralen und östlichen Regionen ausgedehnte Restbewölkung, den Voralpen und Alpen anfangs lokal wenig Niederschlag möglich. Im Flachland gegen Westen hin einige Nebel- oder tiefe Hochnebelfelder. Sonst recht sonnig. Temperatur am frühen Morgen um -1 Grad, am Nachmittag um 5, in den Alpentälern bis 9 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um -1 Grad. In den Bergen schwacher Südwestwind. Im Flachland schwachwindig.

Am Freitag im Flachland anfangs neblig, sonst am Vormittag noch teils sonnig. Tagsüber aus Westen zunehmend bewölkt, gegen Abend etwas Niederschlag, Schneefallgrenze bei 1400 Metern. In der Zentral- und Ostschweiz mit Föhneinfluss noch freundlich. Um 6, in den Alpentälern bis 11 Grad.

Am Samstag wechselnd bis stark bewölkt und aus Westen zeitweise etwas Niederschlag, Schneefallgrenze um 1400 Meter. Gegen Abend besonders im Westen zunehmend trocken und Aufhellungen. 4 bis 8 Grad.

Am Sonntag über dem Flachland Nebel- oder tiefer Hochnebel, darüber mit zeitweise dichteren Wolkenfeldern wahrscheinlich teilweise sonnig. 4 bis 8 Grad.

Am Montag oft stark bewölkt und zeitweise etwas Niederschlag, mit Schwerpunkt den Voralpen entlang. Schneefallgrenze auf 600 bis 900 Meter sinkend. Um 4 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:
Am Dienstag
oft stark bewölkt und zeitweise etwas Niederschlag, wahrscheinlich Schnee bis in tiefe Lagen.

Am Mittwoch auf der Alpennordseite hochnebelartig bewölkt, in den Bergen zunehmend sonnig.

Westschweiz und Wallis

  • HeuteStark bewölkt, schwacher Regen

  • DoHochnebel

  • FrStark bewölkt, schwacher Regen

  • SaStark bewölkt, gewitterhaft

  • SoNebel

  • MoStark bewölkt, schwacher Regen

Heute abgesehen von ein paar Aufhellungen in den Alpen und im nördlichen Jura oft stark bewölkt. Dem Jura entlang, im angrenzenden Mittelland und in der westlichen Genferseeregion zeitweise etwas Niederschlag. Schneefallgrenze im Tagesverlauf auf 1500 Meter steigend.

Am Abend zunehmend trocken und aus Westen Bewölkungsauflösung. Im Mittelland in der zweiten Nachthälfte Bildung von Nebelfeldern. Temperatur am Nachmittag zwischen 3 und 7 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um 0 Grad. In den Bergen schwacher bis mässiger Wind aus Sektor Süd.

Morgen Donnerstag ziemlich sonnig. Im Mittelland einige Nebelfelder, im Tagesverlauf weitgehende Auflösung. Temperatur am frühen Morgen um -1, am Nachmittag um 6, im Wallis bis 9 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um 0 Grad. In den Bergen schwacher bis mässiger Süd- bis Südwestwind.

Am Freitag am Vormittag noch einige Aufhellungen, mit Föhneinfluss vor allem im Zentralwallis. Sonst oft bewölkt und am Nachmittag aus Südwesten aufkommender Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 1600 und 1800 Metern. 5 bis 7, im Wallis 10 Grad.

Am Samstag stark bewölkt und zeitweise Niederschlag, Schneefallgrenze von 1700 gegen 1200 Meter sinkend.

Am Nachmittag aus Westen Wetterberuhigung. 6 bis 9 Grad.

Am Sonntag über dem Flachland Nebel- oder Hochnebelfelder, sonst bei wechselnder Bewölkung sonnige Abschnitte. 6 bis 9 Grad.

Am Montag oft stark bewölkt und zeitweise etwas Niederschlag, Schneefallgrenze auf 600 bis 900 Meter sinkend. 4 bis 7 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:
Am Dienstag
veränderlich und zeitweise noch etwas Schneefall bis in tiefe Lagen.

Am Mittwoch über dem Flachland Hochnebel, sonst Übergang zu recht sonnigem Wetter.

Alpensüdseite und Engadin

  • HeuteStark bewölkt, schwacher Regen

  • DoStark bewölkt, schwacher Regen

    10°

  • FrStark bewölkt, schwacher Regen

  • SaStark bewölkt, gewitterhaft

  • SoStark bewölkt, schwacher Regen

  • MoTeilweise sonnig

Heute teilweise sonnig mit zunehmend dichteren hohen Wolkenfeldern. Im Engadin ziemlich sonnig. Temperatur am Nachmittag um 8, Höchstwert im Oberengadin um 3 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um 0 Grad. In den Bergen schwacher bis mässiger Süd- bis Südwestwind.

Morgen Donnerstag ziemlich sonnig trotz zeitweise ausgedehnten Wolkenfeldern, besonders am Vormittag. Temperatur am frühen Morgen zwischen 2 und 5, am Nachmittag um 10, Höchstwert im Oberengadin um 4 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um -1 Grad. In den Bergen schwacher Südwestwind.

Am Freitag am Morgen besonders in den Alpen noch wenig Sonne, in der Folge Bewölkungszunahme und am Nachmittag erster schwacher Niederschlag. Schneefallgrenze zu Beginn um 1000 Meter. Im Engadin ziemlich sonnig, am Abend Wetterverschlechterung. Um 9 Grad.

Am Samstag bedeckt und regnerisch. Schneefallgrenze zwischen 1200 und 1500 Metern. Um 8 Grad.

Am Sonntag oft bewölkt und nachlassender Niederschlag. Schneefallgrenze zwischen 1200 und 1500 Metern. In der zweiten Tageshälfte Aufhellungen. Um 10 Grad.

Am Montag veränderlich bewölkt mit einigen Aufhellungen. Besonders den Alpen entlang etwas Niederschlag möglich. Um 10 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:
Am Dienstag
ziemlich sonnig. In den Alpen vermehrt bewölkt und aus Norden etwas Niederschlag.

Am Mittwoch meist sonnig.